Seminar

Konzernbilanzpolitik und -analyse

Gestaltung und Analyse von Abschlüssen und Lageberichten nach HGB und IFRS

Konzernabschlüsse sowohl nach HGB als auch nach IFRS sowie Konzernlageberichte werden als Visitenkarte des Unternehmens bezeichnet: Sie sind  das primäre Informationsinstrument für externe Interessenten an Unternehmen und Konzernen. Daher ist es nur folgerichtig, sich bei  der Aufstellung des Abschlusses auch um dessen Wirkung zu kümmern und eine zielgerichtete Beeinflussung der Adressaten zu erwägen. Dafür ist die Kenntnis der Interessenten und der Methoden und Instrumente zur Analyse der Berichterstattung hochrelevant. Hier hat es in den letzten Jahren deutliche Fortentwicklungen über die klassischen Kennzahlenanalyse hinaus auch auf die qualitative Analyse gegeben.

 

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter aus der Rechnungslegung und Investor Relations, der Geschäftsführung, dem Kreis der Abschlussadressaten sowie  Berater von Unternehmen und Analysten

 

Drei gute Gründe für Ihre Teilnahme

  • Verschaffen Sie sich einen Einblick in die Sichtweise der Adressaten der (Konzern-)Rechnungslegung und der von ihnen verwendeten Instrumente zur Berichtsanalyse
  • Optimieren Sie die Nutzung der (Konzern-)Rechnungslegung durch die gezielte Beeinflussung der Adressaten im gesetzlichen Rahmen.
  • Nutzen Sie die Chance auf die Analyse der Mitbewerber und entschlüsseln Sie deren Stärken und Schwächen.

 

Durch interaktives Lernen zum Erfolg

Diskussionsaustausch, fallstudienbasierte Anwendung von Analyseinstrumenten mit konkretem Beispiel, hochaktuelle praktische Übersichten von Gestaltungs- und Analysemöglichkeiten, durchgehende konzernspezifische Ausgestaltung nach HGB sowie IFRS.

 

Agenda/content

1. Abschlusspolitik und Abschlussanalyse

  • Informationsbedürfnisse der Adressaten der Rechnungslegung
  • Möglichkeiten der Abschlusspolitik
  • Überblick über Ziele, Instrumente und Methoden der Abschlusspolitik und -analyse

2. Analyse der abschlusspolitischen Möglichkeiten

  • Abschlusspolitikprofile
  • Offene Wahlrechte nach HGB und IFRS und die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten
  • Spielräume nach HGB und IFRS (verdeckte Wahlrechte)

3. Erfolgsanalyse

  • Aufdeckung stiller Reserven und Lasten
  • Bereinigte Erfolgsspaltung
  • Rentabilitätskennzahlen

4. Finanzanalyse

  • Bestandsbezogene Finanzanalyse
  • Cashflow
  • Kapitalflussrechnungen

5. Wertorientierte Analyse

  • Grundidee der Übergewinnmaße
  • Einperiodische Performancemessung
  • Mehrperiodische Performancemessung und Unternehmensbewertung

6. Chancen-, Risiko- und Zukunftsanalyse

  • Insolvenzprognose und Rating
  • Chancen- und Risikobericht
  • Prognosebericht

7. Nichtfinanzielle Berichterstattung (qualitative Analyse)

  • Sozialaspekte
  • Umweltbezogene Berichterstattung
  • Regeln zur Unternehmensführung und -überwachung (Corporate Governance)
 

Appointments

Appointments
27.04.2021 - 28.04.2021 Hamburg Register
29.09.2021 - 30.09.2021 Frankfurt am Main Register

Participation fee

1.190,- EUR plus VAT

Details

Inkl. umfangreicher Seminarunterlagen, Teilnahmebestätigung, Mittagessen und Erfrischungsgetränken

Speaker

Prof. Dr. Stefan Müller
Prof. Dr. Stefan Müller
Christa Fratello, Senior Academy Manager
Contact person

Christa Fratello
Senior Academy Manager

info@lucanet-academy.com 0049 30 46 99 10 150

Veranstaltungsbroschüre

Alle Veranstaltungen finden Sie in unserer kostenlosen Veranstaltungsbroschüre.

Veranstaltungsorte

east Hotel Hamburg
east Hotel Hamburg

Simon-von-Utrecht-Straße 31
20359 Hamburg

NH Collection Frankfurt City
NH Collection Frankfurt City

Vilbeler Str. 2
60313 Frankfurt am Main

Anmeldung zur Veranstaltung

Bitte füllen Sie das Formular aus.


LucaNet Academy GmbH
Alexanderplatz 1
10178 Berlin

☎ +49 30 46 99 10 150
info@lucanet-academy.com


Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 10:00 – 15:30 Uhr und freitags von 10:00 – 14:00 Uhr.

Wir stehen für all Ihre Anliegen gerne zur Verfügung.

Kontaktformular